"Neuen Technologien"
Trennlinie

Informatik wird an unserer Schule als "Unverbindliche Übung" angeboten.

Trennlinie

Hauptaugenmerk liegt bei der Unterrichtsgestaltung auf grundlegende Computerbedienung:  Windows 9x, Office-Programme (Word, Excel, PowerPoint, ...), Bildbearbeitung.

Mit fortgeschrittenen Schülern sollte auch manchmal das Programmieren von Makros, die Gestaltung anspruchsvoller Tabellen bzw. die Verbindung diverser Programme zu Bewältigung eines komplexen Problems möglich sein.

Trennlinie
Informatikraum
Trennlinie
Unser Informatikraum ist ca. 9 x 7,20m groß und wurde - bis zum Schuljahr 2002/03 - auch als Gruppenraum insbesondere für Geom. Zeichnen genutzt.
Trennlinie
Ausstattung
Trennlinie

Bis Jänner 2000 bestand unsere Informatik-Ausstattung aus einen Novell-Netzwerk mit einem Server (P100/32MB) und neun Win95-Workstations (486DX4/16MB).

Im Februar 2000 wurde unsere Schule mit neuen Computern ausgestattet. Es wurden ein WinNT-Server (PIII/256MB) und zehn Win98-Workstations (Celeron/64MB) angeschafft.

Die Feuertaufe hat das neue LAN beim Drucken der Schulnachrichten ohne ein technisches Problem bestanden.

Das beschränkte Raumangebot ließ es nicht zu, die alten PCs für Maschinschreiben in einen eigenen Raum zu stellen. Sie werden so hergerichtet, dass sie - mit einfachen Lernprogrammen ausgestatten - in den Klassen sinnvoll genutzt werden können. Insbesondere ist mit diesen Workstations eine Verbindung zum Schulnetz möglich.

Trennlinie

In den Sommerferien vom Schuljahr 2001/02 zum Schuljahr 2002/03 wurde eine große Veränderung durchgeführt.

Die Schule wurde mit einem "Citrix"-Netzwerk (Terminal-Server-Netzwerk) ausgestattet. Die Verkabelung wurde so konzipiert, dass auch am Gang bzw. in den Klassenräumen die Möglichkeit besteht, sich an das Netz anzuschließen.

 

Im Computerraum stehen
25 Schülergeräte und 1 mit Scanner, CD-Brenner und Beamer ausgestattetes Lehrergerät.

Ausserhalb des Informatikraumes gibt es
2 mobile Stationen zum Transport in Klassen,
2 Stationen am Gang und
5 Workstations für die Nutzung durch Direktion, Administration und Lehrer.

Im Laufe des Schuljahres 2006/07 wurden einige WLAN-Router ins Netz eingebaut.
Eine weitere Anpassung an unsere Bedürfnisse erfolgte im Schuljahr 2007/08.

Etwa 18 Thin-Clients, die im Citrix-Netzwerk gute Dienste leisteten und 8 Uralt-Maschinen (12 Jahre) wurden durch "echte" lokale Arbeitsstationen ersetzt. Die neuen PCs sollen jetzt unsere Multimediafähigkeiten erweitern.

Trennlinie
Software

Trennlinie

An Software verwenden wir in erster Linie das Betriebsystem Windows XP und die diversen Office-Programme. Einige Lernprogramme wurden von der Landesregierung zur Verfügung gestellt. Aufgebessert wird diese Sammlung durch mehrere Shareware- bzw. Freewareprogramme und Selbstprogrammiertes.

Mit der Umstellung von Thin-Clients auf lokale PCs erfolgte auch die Umstellung der Büroanwendungen von Microsoft-Office auf Open-Office. Am Netzwerk wird vorerst das bisher verwendete System auch weiterhin zur Verfügung stehen.

Trennlinie