Unsere Vision
Trennlinie
Der Begriff "human" ist heute beinahe zu einem Schlagwort geworden. Jeder Unterrichtsgegenstand versucht, diesem Erziehungsprinzip gerecht zu werden. Die uns anvertrauten Kinder sollen sich in der Schule wohl fühlen und dabei weder unter- noch überfordert werden.
Trennlinie

Der Musikerziehung werden erfahrungsgemäß besondere Auswirkungen auf den Menschen zugeschrieben, Musik vermag die Entwicklung aller menschlichen Anlagen günstig zu beeinflussen:

Trennlinie

rotP leer Aktives Verhalten durch eigenes Musizieren, Singen, Bewegen, Hören.

rotP leer Kreativität durch eigenes Erfinden von Musik, Bewegung, anderen Darstellungsformen.

rotP leer Kontaktbereitschaft durch das Arbeiten in Gruppen, das Kennenlernen anderer Musikhauptschulen, das Öffnen zu örtlichen Vereinen (bei Mitgestaltung von Feiern ...).

rotP leer Verzichtbereitschaft durch einen gefüllteren Stundenplan, das Setzen von Prioritäten.

rotP leer Selbstüberwindung durch "Sich-hinstellen-müssen", Aufregung und Nervosität überwinden lernen.

rotP leer Selbstbewusstsein durch die Erfahrungen, auch einmal im Rampenlicht zu stehen, zu präsentieren und auf gute Ergebnisse stolz sein zu dürfen.

Trennlinie
Aus diesen Gründen lautet unser Wunsch: Eine erweiterte musikalische Ausbildung müsste möglichst vielen Schülern zugute kommen. Sie sollte nicht nur für einen kleinen Kreis "Interessierter" oder "Begabter" reserviert werden. Leider ist dieser utopische Wunsch aus bekannten (Geld-)Gründen nicht realisierbar. So stehen die Musiklehrer jedes Jahr beim Kennenlernen der angemeldeten Kinder vor dem Problem: Wer darf in die Musikklasse? Nach der Beobachtungsstunde wird heftig diskutiert, hin- und herüberlegt, abgewogen. Und trotzdem müssen dann aus Platzmangel einigen Schülern Absagen erteilt werden.
leer
Wir wollen keine Top-Vorzeigeschule im herkömmlichen Sinn sein, mit Auslandsreisen, Auszeichnungen, musikalischen Siegen. Denn uns ist bewusst, dass das ständige Hinarbeiten auf Wettbewerbe mit dem dadurch enormen Leistungsdruck im Widerspruch zu einer humanen Schule steht. Wir verstehen uns als Schule, die sich herausgefordert fühlt, den Jugendlichen in seiner Identität zu respektieren, ihn SEIN zu lassen und ihm wachsen zu helfen. Durch die Auseinandersetzung mit Musik wollen wir den jungen Menschen Wege zu einer humanen Lebensgestaltung zeigen und mit ihnen ein Stück ihres Lebens gehen. 
Trennlinie